Bitterlinge über einer Muschel

Bitterling (Sericeus amarus)

Bitterlinge über einer Muschel

Bitterling (Männchen)

Wissenschaftlicher Name:
Sericeus amarus

natürliches Vorkommen:
Europa bis Westasien

Größe (ausgewachsen):
bis 10 cm

Geschlechtsunterschiede:
Männchen der Bitterlinge sind vor allem zur Laichzeit farbenpfächtiger. Die Flossen haben eine rötliche Färbung.
Dagegen haben die eher unscheinbaren Weibchen kurz vor der Paarung eine sehr lang ausgezogene Legeröhre.

Bartgrundel

Bartgrundel / Schmerle (Barbatula barbatula)

Bartgrundel

Bartgrundeln

Wissenschaftlicher Name:
Barbatula barbatula

natürliches Vorkommen:
Europa bis Asien (Sibirien)

Größe (ausgewachsen):
bis 15 cm

Geschlechtsunterschiede:
Bei den Weibchen sind die Brustflossen etwas länger. Sie werden auch größer und kräftiger als die Männchen.

Futter:
Ausschließlich Lebendfutter. Die Gewöhnung an Trockenfutter ist möglich, aber schwierig.

Koi Zierkarpfen

Koi-Karpfen (Cyprinus carpio)

Koi Zierkarpfen

Koi Zierkarpfen

Wissenschaftlicher Name:
Cyprinus carpio

natürliches Vorkommen:
China und Japan, weltweit ausgewildert

Größe (ausgewachsen):
bis 30 bis 120 cm

Geschlechtsunterschiede:
Die sichere Unterscheidung der Geschlechter von Kois ist nur zur Laichzeit sicher möglich. Das Weibchen ist dann sichtlich fülliger.

Futter:
Frißt alles an Lebend- und Trockenfutter, sowie pflanzliche Nahrung (Gemüse und Haferflocken)

Goldorfe im Teich

Orfe / Goldorfe (Leuciscus idus)

Goldorfe im Teich

Goldorfe im Teich

Wissenschaftlicher Name:
Leuciscus idus

natürliches Vorkommen:
Europa

Größe (ausgewachsen):
bis 70 cm, im Aquarium meist kleiner

Geschlechtsunterschiede:
Die Weibchen sind vor allem in der Laichzeit sichtlich fülliger.

Futter:
Frißt alles an Lebend- und Trockenfutter was das Maul bewältigen kann. Auch kleine Fische!

Goldfisch

Goldfisch (Carassius auratus)

Goldfisch

Goldfisch

Wissenschaftlicher Name:
Carassius auratus

natürliches Vorkommen:
China

Größe (ausgewachsen):
bis 35 cm, einige Zuchtformen und im Aquarium meist kleiner

Geschlechtsunterschiede:
Männchen schlanke und am After nach innen gewöbt. Weibchen dicker und in der Aftergegend nach außen gewölbt.

Futter:
Frißt alles an Lebend- und Trockenfutter

Wasserwerte:
Temperatur: 10-20°C
Wasserhärte: weich bis sehr hart
(3-30 dGH)
Ph-Wert: um 7