Electra-Maulbrüter (Placidochromis electra)

Electra-Maulbrüter

Electra-Maulbrüter

Wissenschaftlicher Name:

Placidochromis electra

natürliches Vorkommen:

Malawisee

Größe (ausgewachsen):

bis 15 cm (Weibchen bleiben etwas kleiner)

Geschlechtsunterschiede:

Ausgewachsene Weibchen bleiben im Vergleich zu den Männchen wesentlich kleiner und sind weniger intensiv gefärbt.

Futter:

Trockenfutter (Chichlidenpellets), sowie lebende und gefrorene Futtertiere (Mückenlarven, Artemia, Mysis)

Wasserwerte:

Temperatur: 24-27°C

Wasserhärte: mittelhart bis hart (8-20°dGH)

Ph-Wert: 7 – 8,5

Haltung im Aquarium:
Der Electra-Maulbrüter ist vergleichsweise verträglich und läßt sich daher gut mit anderen Malawibarschen vergesellschaften. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, sie in einer Gruppe mit einem Überhang an Weibchen pflegen. Aus diesem Grund sind Becken von 450 Liter und mehr zu empfehlen. Das Aquarium für diesen ostafrikanischen Chichliden sollte als Bodengrund feinen hellen Sand und versteckreiche Steinaufbauten aufweisen. Eine Bepflanzung ist nicht notwendig, ausreichend freier Schimmraum hingegen schon.

Zucht:

Wie ihr deutscher Name schon sagt, handelt es sich bei dieser Art um Maulbrüter. Hat sich ein passendes Paar gefunden, gelingt die Zucht bei gutem Futter und einer Temperaturerhöhung auf 26-27°C auch im Haltungsbecken. Die bis zu 60 Eier/Larven befinden sich rund drei Wochen im Maul des Weibchens. Danach gehen die Jungen nach und nach selbständig im Algenaufwuchs auf Nahrungssuche und sollten mit feinsten Flockenfutter und frisch geschlüpften Artemia gefüttert werden.

Foto: Konstantin Mositschkin / pixelio.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− eins = 0

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>